Games verkaufen und reich werden

Stromsparen ohne Standby | 153 Euro jährlich haben oder nicht haben?

STROMSPAREN MIT UNSEREN STROMSPARTIPPS: STANDBY VERMEIDEN UND STECKDOSENLEISTE INSTALLIEREN, MIT DER DU DEN STROMVERBRAUCH DEUTLICH MINIMMIERST = KEINE UNNÖTIGEN KOSTEN MIT DEINEN STROMFRESSERN.

Der Strompreis bewegt sich kontinuierlich nach oben, womit sich Stromsparen immer mehr auszahlt. Für die ganz eifrigen Sparfüchse unter euch habe ich mir mal angeschaut, wie viel Geld du eigentlich mitnehmen kannst, wenn du im Haushalt auf einen Standby verzichtest. Es ist zwar bequem, nicht immer hinter den Fernseher klettern zu müssen, um die Steckdose auszuschalten. Aber wenn du es tust und das auch bei allen anderen Geräten, winken bis zu 153 Euro oder mehr im Jahr. Für sämtliche Beispiele nehmen wir einen Stromanbieter mit einem Vertrag über 30 Cent pro Kilowattstunde heran.

Standby beim Fernseher

Wir fangen mal ganz soft an und nehmen uns als erstes den Standby beim Fernseher vor. Soft deshalb, weil moderne Fernseher allgemein mit die verbrauchsärmsten Elektrogeräte im Haushalt sind. Im Standby verbraucht ein LCD-Flachbildfernseher normalerweise lediglich 1 Watt. Nutzt du den Fernseher 4 Stunden am Tag und lässt ihn danach 20 Stunden im  Standby laufen, macht das bei unserem Stromanbieter an 365 Tagen eine Summe von 2,18 Euro. Angenommen, du hast noch einen alten Fernseher zuhause, der einen Stromverbrauch von 6 Watt hat, sparst du weitere 13,10 Euro im Jahr. Wie gesagt, wir fangen erst an.

Stromsparen bei Blu-Ray-Player, Spielkonsole & Receiver

In den deutschen Wohnzimmern findet sich zumeist eine vielfältige Auswahl an Mediageräten ein. Angenommen, du hast einen Blu-Ray-Player, eine Spielkonsole und einen Receiver für den TV-Empfang – der Stromverbrauch für alle drei zusammen beträgt im Standby etwa 19 Watt. Wenn du die Geräte genau wie den Fernseher nur 4 Stunden am Tag nutzt und sie ansonsten abrufbereit lässt, kommen wir im Jahr auf Kosten von bereits 41,50 Euro. Da kannst du schon wesentlich mehr Stromsparen. Als Tipp hängst du einfach alle an eine Steckerleiste und schaltest diese bei Nichtgebrauch der Elektrogeräte aus.

HiFi-Anlage & Surround-System

Nehmen wir an, dass du neben den vorigen Geräten auch noch eine HiFi-Anlage oder ein Surround-System im Wohnzimmer hast, kannst du noch mehr Stromsparen, indem du auf den Standby verzichtest. Solche Elektrogeräte haben in der Abrufbereitschaft einen Stromverbrauch von etwa 10 Watt. Nutzt du sie zum Fernsehen und hörst du davor noch ein wenig Musik, kommen wir auf etwa 18 Stunden Standby-Modus. Das macht bei unserem Stromanbieter aufs ganze Jahr gesehen 19,66 Euro. Die HiFi-Anlage kannst du einfach mit an die Steckerleiste der vorigen Geräte hängen.

Standby beim Router & Telefon

Einen richtigen Standby-Modus gibt es beim Telefon und Router eigentlich nicht. Sie sind entweder an oder aus; und zugegebenermaßen ergibt es auch wenig Sinn, sie tagsüber auszuschalten, wenn man erreichbar sein will oder Internet braucht. Nachts jedoch kannst du die Steckdosenleiste ruhig ausschalten und den Stromverbrauch senken. Bei einem On-Verbrauch von zusammen etwa 10 Watt sparst du bei 10 Stunden etwa 10,92 Euro. Gehst du tagsüber arbeiten, kannst du sie noch weiter ausgeschaltet lassen und sparst weitere 6,24 Euro im Jahr.

Computer, Monitor & Drucker sind echte Stromfresser

Zum Schluss schauen wir noch die Königsklasse im Stromsparen an. Computer, deren Monitore und Drucker sind mit die wahren Stromfresser im Haus. Hast du entsprechend leistungsstarke Geräte, sprechen wir im Standby von einem Stromverbrauch bis zu 32 Watt. Angenommen, sie werden 20 Stunden am Tag nicht genutzt, macht das im Jahr mit dem Stromvertrag 65,52 Euro, die du ohne Standby an Strom sparen kannst. Auch hier ergibt eine Steckdosenleiste Sinn, die du einfach ausschaltest.

Gesamtrechnung

Fassen wir jetzt noch einmal alles zusammen:

  • Fernseher: 15,28 Euro
  • Mediaausstattung: 41,50 Euro
  • HiFi-Anlage & Surround-System: 19,66 Euro
  • Router & Telefon: 10,92 Euro
  • Computer & Zubehör: 65,52 Euro

Das ergibt jährlich 152,88 Euro für alle Elektrogeräte, die du allein durch Stromsparen behältst. Du musst einfach nur auf den Standby verzichten. Beachte bei diesen Stromspartipps aber, dass all diese Werte in diesem Artikel nicht 1:1 auf deinen Haushalt passen. Am besten schaust du in den Produktblättern von deinen paar Stromfressern nach, wie hoch der Stromverbrauch im Standby ausfällt. Wirf außerdem einen Blick auf deinen Stromvertrag, wie viel eine Kilowattstunde tatsächlich kostet. Wenn es woanders günstiger ist, solltest du den Stromanbieter wechseln.

 

Schreibe einen Kommentar