Selbstversuch – Ein Wochenende lang überhaupt nichts ausgeben

Ein Selbstversuch mit Mehrwert – Wie einfach ist es, ein ganzes Wochenende lang überhaupt kein Geld auszugeben? Gerade dann, wenn der letzte Arbeitstag erst einmal rum ist und man sich zwei Tage mit seinen Freunden und Familien amüsiert, scheint es unmöglich zu sein, kein Geld auszugeben. Aber doch kann es funktionieren und das sogar recht einfach, wie dieser Beitrag dir zeigt.

Jackie Lam als Versuchskaninchen

Ursprünglich war es die Redakteurin Jackie Lam aus Los Angeles, die den Selbstversuch angestoßen hat. Von Freitag bis Sonntag kein Geld auszugeben, das war ihr Plan. Normalerweise ist Jackie schon von Natur aus sehr sparsam und versucht immer überall Ausgaben zu sparen. Aber gerade in Los Angeles, ihrer Heimat, fallen ihre Motivationen allzu oft hinten über. Zum Zeitpunkt des Selbstversuches war sie in Chicago. Irgendwo kostet immer irgendwas Geld. Und so ist es auch in deutschen Städten. Theoretisch müsste man sich zuhause einschließen, um wirklich sicher zu gehen, dass man nichts ausgibt. Und selbst da birgt der Flyer vom Pizzadienst noch ein Restrisiko. Was also hat Jackie Lam gemacht und was können wir uns für ein absolut sparsames Wochenende von ihr abgucken?

Nicht ganz gar nichts ausgegeben

Sehen wir genauer hin, was Jackie Lam gemacht hat, dann stellen wir fest, dass die Regeln für den Selbstversuch schon etwas gemildert wurden. So ging es lediglich darum, keinen einzigen neuen Dollar auszugeben. Das, was sie bei sich trug, stand frei. Nur nicht für Speisen und Getränke. Hier sorgte die Redakteurin vor und kaufte für etwa 40 Dollar Lebensmittel ein.

Aus dieser Ausgangssituation heraus ging der Selbstversuch los. Und um es vorweg zu nehmen, hat Jackie es am Ende tatsächlich geschafft, ein ganzes Wochenende lang kein Geld auszugeben. Die besorgten Lebensmittel hielten sie über Wasser, außerdem schaute sie sich nach kostenlosen Events in der Umgebung um. Das funktioniert beispielsweise mit Apps oder lokalen Zeitungen. Ebenso nutzte sie endlich Gutscheine, die sie schon seit längerem nur mit sich herumtrug, beispielsweise fürs Kino. Bei einem Faktor fiel der Selbstversuch aber schon deutlich schwerer. Wenn nämlich neue Bekanntschaften einen Drink spendieren wollten oder Freunde nach einem Restaurantbesuch fragten. Ebenso, als sie nachts nach Hause wollte und eine lange Zugverspätung abwarten musste, anstelle sich ein Taxi zu rufen. An diesen Stellen ist Jackie Lam fair zu sich geblieben und hat die besseren Alternativen abgelehnt.

Ihre detaillierten Erfahrungen kannst du in diesem Originalartikel nachlesen.

Was bringt es, ein Wochenende nichts auszugeben?

Vorsätzlich überhaupt kein Geld auszugeben, ist ein schwieriges Unterfangen. Es warten allzu schöne Aktivitäten auf einen und alle kosten Geld. Mal mehr und mal weniger. All das, was man ein Wochenende lang nicht ausgibt, kann man natürlich sparen. Jedoch sei auch klar gesagt, dass ein Wochenende ohne Kosten sehr einschränkend ist. Nimmt man es also auf sich, nur um dann etwas gespart zu haben?

Grundsätzlich sei es jedem selbst überlassen, ob man es radikal gestaltet oder einfach gemeinsam mit dem Freunden etwas kostengünstiger plant. Indem man in eine günstigere Bar geht, gemeinsam kostenlose Events besucht oder zuhause etwas macht. Sind auch die Freunde dabei und muss man sich nicht mehr für sein kostenfreies Wochenende rechtfertigen, dann ist der Selbstversuch nur noch unterbewusst da und kann richtig Spaß machen.

Schreibe einen Kommentar