Millionär werden_Marathon_Geldanlegen und sparen

Millionär zu werden, ist gar nicht so schwer

ALS SELFMADE MILLIONÄR IN DIE RENTE GEHEN? MIT DIESER HERANGEHENSWEISE IST DAS GAR NICHT SO UNREALISTISCH. FINDE HERAUS, WIE DU MIT 7 PROZENT ZINSEN UND MONATLICHEN RÜCKLAGEN IN EIN PAAR DUTZEND JAHREN ZU SO EINEM VERMÖGEN KOMMEN WIRST.

Beim Marathon an alle 42 Kilometer auf einmal zu denken, ist tödlich. Eher ist es sinnvoll, in kleinen Zwischenschritten zu denken. In Instanzen von 5 Kilometern, 3 Kilometern oder man zählt sogar jeden einzelnen Kilometer. Ist man dann erst einmal drin, läuft sich die Strecke für geübte Läufer fast von allein und man zählt einfach hinunter bis auf null.

Warum der Vergleich zum Marathon, wenn es ums Geldsparen geht? Wenn es darum geht, Millionär zu werden? Nun, es ist hier kaum anders. Wer an seine erste Million als ganzes denkt, braucht mit dem Sparen gar nicht erst anzufangen. Die Summe ist so enorm, dass es unrealistisch erscheint, sie jemals zu erreichen. Sprechen wir aber von 150 Euro aufwärts an zurückgelegtem Geld jeden Monat, haben wir Zwischenziele und kommen in einen Trott, der uns einfach immer weitermachen lässt. Doch klar, mit 150 Euro kommt man auch in 100 Jahren nicht zur Million. Was braucht es also, um Millionär zu werden?

Sparen für das Leben nach der Arbeit

Bei den Sachen, die du in diesem Artikel noch lesen wirst, ist es zunächst wichtig zu sagen, dass du für das Leben nach der Arbeit sparst. Du wirst mit diesem Sparplan nicht in ein paar Jahren steinreich. Und um die Million dann mit 60-65 Jahren erreicht zu haben, solltest du schon mit zwischen 20-30 Jahren anfangen zu sparen. Der Plan könnte folgendermaßen aussehen:

AlterErspartes
3050.000 EUR
37100.000 EUR
44200.000 EUR
51400.000 EUR
58800.000 EUR
651.600.000 EUR

Und, hast du Schnappatmung angesichts von solch einem Vermögen? Schon das Erreichen der ersten 50.000 Euro mit nur 30 Jahren scheint so unrealistisch zu sein. So viel Geld. Aber es ist grundsätzlich wirklich machbar. Ansonsten kannst du an erster Stelle auch einen kleineren Betrag setzen.

Bleiben wir aber dabei: Du erkennst in dieser Aufstellung, dass sich der gesparte Betrag alle sieben Jahre verdoppelt. Da ist nun erstmal die Frage, wie man das schaffen kann.

Die alte Regel mit den 7,2 Prozent Zinsen

Es gibt unter Investoren und Börsenmenschen eine goldene Regel, die sich „the rule of 72“ nennt. Die ist ganz einfach nachzuvollziehen. Bekommst du jedes Jahr durchschnittlich 7,2 Prozent Zinsen auf dein angelegtes Vermögen, wird sich das Vermögen innerhalb von 10 Jahren verdoppeln. Diese 7,2 Prozent sind bei Aktien und wirtschaftlichen Geldanlagen gar nicht mal so unüblich, auf Festgeld und Tagesgeld solltest du dagegen nicht setzen. Und das Schöne an der Regel ist, dass man sie auch umdrehen kann. Wer jedes Jahr 10 Prozent Zinsen erhält, kann sein Vermögen innerhalb von etwa 7 Jahren verdoppeln. Die obige Aufstellung basiert aber nicht stur auf dieser Umkehrung. 10 Prozent Zinsen an der Börse hängen mit einem recht hohen Risiko zusammen, wo das Geld auch verloren werden könnte. Wir bleiben an dieser Stelle also bei 7 Prozent pro Jahr und addieren stattdessen 3 Prozent noch eigens gespartes Geld dazu. Die monatliche Rücklage also.

Wie viel Geld muss monatlich zurückgelegt werden?

Verabschieden wir uns für einen Moment von dem Gedanken, Millionär zu werden und freunden wir uns einmal mit nur einer halben Million Euro als Vermögen an. Das würde dann bei unserem ersten Meilenstein mit 30 Jahren nur noch 25.000 Euro an gespartem Geld erfordern. Dabei handelt es sich um einen Betrag, der tatsächlich mit relativ geringen Monatsrücklagen erreichbar ist. Für 25.000 Euro in 10 Jahren braucht es durchschnittlich etwa 200 Euro monatlich. Sagen wir, du fängst mit 20 Jahren das monatliche Sparen an und die Beträge erhöhen sich gemäß deines jährlichen Einkommens, das ebenfalls steigt. Dann könnte es folgendermaßen aussehen:

AlterMonatlich gespartJahres-Ersparnisse
20100 EUR1.200 EUR
21150 EUR1.800 EUR
22200 EUR2.400 EUR
23250 EUR3.000 EUR
24300 EUR3.600 EUR
25300 EUR3.600 EUR
26300 EUR3.600 EUR
27350 EUR4.200 EUR
28400 EUR4.800 EUR
29400 EUR4.800 EUR

Gesamt-Ersparnisse 

33.000 EUR

Sieh an, anstelle von 25.000 Euro sind es jetzt sogar 33.000 Euro geworden, mit denen du jetzt startest. Du legst weiterhin monatlich Geld zurück und beginnst parallel, das Vermögen von 33.000 Euro gewinnbringend anzulegen. Schaue dir dazu auch die drei wichtigsten Fragen rund um die erste Geldanlage an. Zum Schluss gehen wir nun noch einmal in den Vergleich mit der ersten Aufstellung. Halten wir uns strikt an das dortige Muster, bist du mit 65 Jahren bei unglaublichen 1.056.000 Euro angekommen.

Und das alles hat mit 100 Euro im Monat angefangen. Sagst du jetzt immer noch, dass es schwer ist, so ein Vermögen aufzubauen?

Schreibe einen Kommentar